=====
Archiv: Bisherige Mitteilung der Lena Beteiligungs AG

=====

 

Sachkapitalerhöhung durch Einbringung der Arbitrage Sales Limited geplant + HV

Oldenburg, den 17.05.22

Die Gesellschaft beabsichtigt, voraussichtlich am 5. Juli 2022 eine Hauptversammlung durchzuführen und eine Kapitalerhöhung um einen Betrag von EUR 2.000.000,00 gegen Sacheinlagen gegen Ausgabe von 2.000.000 Stück auf den Inhaber lautende Stückaktien, jeweils mit einem anteiligen Betrag des Grundkapitals von EUR 1,00 unter Ausschluss des Bezugsrechts der Aktionäre und Zulassung der Alleingesellschafterin der Arbitrage Sales Limited zur Zeichnung der neuen Aktien aus der Sachkapitalerhöhung zu beschließen.

Das Grundkapital wird nach der Sachkapitalerhöhung EUR 2.162.500,00 betragen. Die Alleingesellschafterin der Arbitrage Sales Limited, die Arbitrage Holding Limited, Birmingham, Vereinigtes Königreich wird nach Vollzug der Transaktion rd. 92,5 % der Aktien der Gesellschaft halten. Die bisherige Mehrheitsaktionärin, die HBC Europa GmbH, Berg, Schweiz wird nach der Kapitalerhöhung noch rd. 5,6 % der Aktien halten. Es ist geplant, dass die HBC Europa GmbH die Beteiligung der Arbitrage Holding Limited nach Durchführung der Sachkapitalerhöhung erwerben und dann rd. 98,1 % der Aktien der Gesellschaft halten wird.

Als Sacheinlage wird die Arbitrage Sales Limited auf Basis einer Bewertung von EUR 2,72 Mio. in die Gesellschaft eingebracht, was einem Wert von EUR 1,36 je Aktie entspricht. Eine indikative Unternehmensbewertung der MSW GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Steuerberatungsgesellschaft kommt auf einen Mindestwert der Arbitrage Sales Limited von rd. EUR 3,7 Mio.

Die Arbitrage Sales Limited ist im Handel mit Coronaschutzausrüstung tätig. Im Geschäftsjahr 2021 wurde ein Umsatz i.H.v. TEUR 22.949 (Geschäftsjahr 2020: TEUR 7.721) erzielt und ein Jahresüberschuss von TEUR 2.198 (Geschäftsjahr 2020: TEUR 2.069) erwirtschaftet. Das Geschäft mit Coronaschutzausrüstung wird sich in den nächsten Monaten wandeln. Daher ist geplant, in den Markt für ‚at-home-healthcare‘ zu expandieren. Für das dritte Quartal wird eine Zertifizierung für die Zulassung der Gesellschaft als Hersteller von In-vitro-Diagnostika in der EU angestrebt.

Vor dem Hintergrund der geplanten Sachkapitalerhöhung soll die Gesellschaft zudem in Arbitrage Investment AG umfirmiert und ihr Sitz nach Köln verlegt werden.

Die Lena Beteiligungs AG im Profil

Die im Juli 2005 gegründete Lena Beteiligungs AG investiert branchenübergreifend in ausgewählte Beteiligungen aus dem nationalen und internationalen Nebenwertebereich. Zudem besitzt die Gesellschaft drei Grundstücke in Portugal.

Sofern in dieser Kapitalmarktmeldung zukunftsbezogene, also Absichten, Erwartungen, Annahmen oder Vorhersagen enthaltende Aussagen gemacht werden, basieren diese auf den gegenwärtigen Erkenntnissen der Lena Beteiligungs AG. Zukunftsbezogene Aussagen sind naturgemäß Risiken und Unsicherheitsfaktoren unterworfen, die dazu führen können, dass die tatsächliche Entwicklung erheblich von der erwarteten Entwicklung abweicht. Diese Unternehmensmitteilung stellt keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf der Aktie der Lena Beteiligungs AG dar.

Der Vorstand

Kontaktdaten und Verwaltungsadresse:

Lena Beteiligungs AG
Elimarstrasse 4
26135 Oldenburg
Tel.: +49 441 40827-0
Fax: +49 441 40827-27
eMail: daten@lena-ag.de

 

=====
Archiv: Bisherige Mitteilung der Lena Beteiligungs AG

=====

Datenschutz, Impressum